Rauskommen! Der Jugendkunstschuleffekt 2021

Ab sofort können sich Jugendkunstschulen und kulturpädagogische Einrichtungen bis 1. Juni 2021 am Bundeswettbewerb „Rauskommen! Der Jugendkunstschuleffekt“ des Bundesverbands der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e. V. (bjke) beteiligen.

Gesucht werden laufende oder kürzlich abgeschlossene Projekte, die neue Wege ausprobieren, um kulturelle Bildung für möglichst alle Kinder und Jugendliche zugänglich zu machen. Dies kann z.B. durch Vernetzung, aktive Partizipation von Kindern und Jugendlichen oder spannende Anknüpfungspunkte an Jugendkulturen und digital-analoge Praktiken gelingen. Einrichtungen, die aufgrund der Corona-Krise kontaktfreie oder digitale kulturpädagogische Angebote entwickelt und Neues ausprobiert haben, sind explizit aufgefordert, auch diese einzureichen. Denn die kleinen und großen Experimente können Kindern und Jugendliche Raum geben, um in schwierigen Zeiten ihre Gefühle, Sorgen und Standpunkte mit Kunst und Kultur auszudrücken, mit anderen zu teilen und sichtbar zu machen. »Rauskommen!« wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Schirmherrschaft hat die Bundesjugendministerin Dr. Franziska Giffey übernommen.

Ausschreibung und Bewerbung unter: https://www.bjke.de/ausschreibung-2021.html

Kontakt:

bjke – Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V.

Kurpark 5, 59425 Unna, Tel. +49 (0) 23 03 – 25 302 0, info-bjke@bjke.de

Erstes Treffen im neuen Jahr

Am 29.01.2021 trafen sich die Mitglieder der Landesvereinigung zum ersten Mal digital.
Neben aktuellen Themen, wie einem Austausch über die Situation in den Einrichtungen zu Pandemiezeiten, stand auch der Ausblick auf die kommenden Monate auf der Tagesordnung – so zum Beispiel die Planung eines gemeinsamen Ausstellungsprojektes zum Thema Parallele Welten.
Um allgemein die Sichtbarkeit der Arbeit der LJKE Sachsen zu erhöhen, befindet sich ein Instagram-Kanal im Aufbau. Auf diesem werden zukünftig regelmäßige Updates zu aktuellen Projekten gezeigt und die Einrichtungen der Landesvereinigung vorgestellt.
Wir freuen uns auf spannendes Jahr!

Sachsen verlängert und erweitert Soforthilfe-Programm für Kultureinrichtungen

Die Förderrichtlinie für Corona – Härtefälle in der Kultur ist bis zum 31. Dezember 2021 verlängert sowie auf Musik-Clubs und Spielstätten, die von Einzelpersonen betrieben werden, erweitert worden.
Grund für die Änderung ist, dass die Corona-Pandemie auch im Jahr 2021 für große Unsicherheiten im Kulturbereich sorgen wird.
Mit der Richtlinie »Corona – Härtefälle Kultur« werden freie Träger im Bereich Kunst und Kultur in der Corona-Pandemie unterstützt. Bisher konnten bereits unter anderem freie Theater, Festivals und kulturelle Vereine Gelder beantragen. Der Zuschuss beträgt bis zu 10.000 Euro, bei Darlegung eines höheren Bedarfes mittels eines qualifizierten Liquiditätsplans können bis zu 50.000 Euro ausgereicht werden.

https://medienservice.sachsen.de/medien/news/242782

Treffen der LJKE am 06.11.2020 in Leipzig

Anfang November findet unter Beachtung der geltenden Maßnahmen ein Treffen der Mitglieder der LJKE Sachsen statt. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:

  • Kurzer Rückblick zur gemeinsamen Fortbildung am 18.09.2020 in Oederan
  • Beratung über gemeinsame Vorhaben 2021
  • Beratung über Antrag an die Kulturstiftung
  • Festlegung von Terminen/Orten für 2021
  • Informationen zu den Haushaltsverhandlungen im Land

Erneute Schließung der Einrichtungen unseres Verbandes

Gemäß der aktuellen Auflagen der sächsischen Corona-Schutz-Verordnung mussten am 2.11.2020 leider erneut alle Einrichtungen unseres Verbandes für den Publikumsverkehr schließen. Trotz umfangreich erdachter und streng eingehaltener Hygienekonzepte können die Kurse und Veranstaltungen zunächst bis zum 30.11.2020 nicht stattfinden.

Offener Brief sächsischer Sozial- und Kulturorganisationen

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen über die zukünftige Finanzpolitik des Freistaates appellieren über 100 sächsische Organisationen an die Staatsregierung, den kommenden Doppelhaushalt nicht zu Lasten von sozialen, kulturellen und demokratiefördernden Strukturen aufzustellen. Zudem dürfen wichtige Investitionen nicht ausgesetzt werden.

Auch die LJKE Sachsen unterzeichnete diesen Brief und untersützt die genannten Forderungen.

Die Veröffentlichung des Briefes erfolgte ebenfalls in einer Pressemitteilung des DGB.

Weiterbildung zum Jahr der Industriekultur – Rückblick

Am 18.09.2020 konnte unter einzuhaltenden Vorkehrungsmaßnahmen schönerweise die diesjährige Weiterbildung für Mitarbeiter*innen der Einrichtungen des Verbandes und weitere Interessent*innen stattfinden. Dem thematischen Rahmen entsprechend, standen Reproduktionstechniken auf dem Programm. Im Webmuseum Oederan wurde im Erdgeschoss eifrig gewebt und in der Cafeteria fleißig geschnitzt.

„Weiterbildung zum Jahr der Industriekultur – Rückblick“ weiterlesen

Weiterbildung der LJKE Sachsen e.V. am 18.09.2020 in Oederan

Im September findet die jährliche Weiterbildung des Landesverbandes statt. Den thematischen Rahmen bildet das Jahr der Industriekultur, wozu es einen Vortrag zu Reproduktionstechniken aus historischer Perspektive in Handwerk und Industrie geben wird. Im anschließenden praktischen Teil der Veranstaltung werden unterschiedliche Reproduktionstechniken erprobt: Das Weben an historischen Webstühlen und das Beschnitzen traditionell gedrechselter Reifentiere.

Der Teilnehmerpreis (inkl. Material und Verpflegung) beläuft sich als Mitgliedseinrichtung der LJKE auf 22,00 € pro Person und für anderweitige Personen auf 30,00 €.
Alle weiteren Details können dem Informationsblatt entnommen werden.

Fragen zur Veranstaltung sowie Anmeldungen werden gerne via E-Mail entgegen genommen.