TRAUMWELTEN – Sommerkunstcamp 2022 der LJKE Sachsen in Waldenburg zu Bühnenbau und Theater

Zauberhafte Landschaften, geheimnisvolle Wälder und wundersame Sagen von Nixen und Räubern in Waldenburg laden ein, zu träumen. Und diese Träume lassen wir gemeinsam wahr werden! Mit Künstlerinnen und Künstlern erschaffen wir Bühnenbilder und lassen Orte entstehen, die man sonst nur in Träumen bereist. Diese Orte füllen wir mit unseren Geschichten in einem kleinen Theaterstück. Am Abschlusstag nehmen wir die Familien mit in unsere Traumwelten, wenn wir ihnen die Bühnenbilder und das Stück präsentieren.
Teilnahmebeitrag: 60,00 € (inkl. Workshops, Verpflegung, Übernachtung & Ausflüge, exkl. Anreise).

Nähere Informationen zur Anmeldung:

Kulturministerium will Jugendkunstschulen und Kulturelle Bildung in Sachsen stärker fördern

Neue Förderrichtlinie für die Kulturelle Bildung

Anlässlich der aktuellen Debatte im Sächsischen Landtag erklärte Kulturministerin Barbara Klepsch heute, dass der Freistaat die Jugendkunstschulen und die kulturelle Bildung in Sachsen noch stärker fördern will.

Das Kulturministerium hat bereits eine neue Förderrichtlinie für die Kulturelle Bildung erarbeitet. Dabei wurden von Beginn an die Fachverbände eng einbezogen. Diese und weitere Akteure, wie die Kulturräume, haben ihre Stellungnahmen in der Anhörung übermittelt. Diese wertet das Ministerium aktuell aus und wird sie zum Abschluss des Verfahrens in das Kabinettsverfahren einbringen.

Die überarbeitete Förderrichtlinie wird passgenau helfen, die Jugendkunstschulen als außerschulische, spartenübergreifende Bildungsorte mit vielfältigen Angeboten und Methoden weiter in Sachsen zu etablieren. Sie ergänzen ein dichtes Netz an Musikschulen und soziokulturellen Angeboten, die heute schon fest verankert und prägend im Freistaat Sachsen sind.

Der gesamte Artikel ist hier zu finden.

Neue Mitglieder

Im März wurden die Jugendkunstschule Waldenburg und das Kinderkunstatelier Papierfreunde aufgenommen. Wir begrüßen die neuen Mitglieder herzlich und freuen uns über die Unterstützung!

Workshop ‚Parallele Welten‘ in Oederan

Der Workshop „Parallele Welten“ unter Leitung von Katja Glänzel hat am 15.12.21 von 14 bis 18 Uhr im Spital stattgefunden.

Dem Thema näherten sich die Mädchen jeweils auf ganz eigene Weise. Inspiriert durch Märchen, Serien und Comics entstanden Motive mit unterschiedlichen Blickrichtungen. Einmal in das Innere der Heldin, die als geteilte Persönlichkeit dargestellt wurde oder in zwei Zuständen ein und des selben Raumes existiert. Und andererseits die Darstellung phantastischer oder mutierter Wesen.

Die Technik der Gestaltung eignete sich sehr gut für die Umsetzung des Themas, denn sie schließt an sich schon den Wandel, die Transformation in etwas Anderes mit ein. Alle Arbeitsschritte wurden durch die Teilnehmerinnen selbst ausgeführt: Das Auftragen der Lösung auf das Papier, das Trocknen, Belichten und Ausspülen.
Für die Motive wurden Zeichnungen und Fotografien als Kopie auf Folie, teils mit umgekehrten Tonwerten, umgesetzt. Dieses Material wurde weiterbearbeitet – zeichnerisch oder durch das Collagieren mehrerer Motive.

Alles zusammen wurde auf das mit lichtempfindlicher Lösung behandelte Papier belichtet. Die Ergebnisse sind Motive in komplett blauem Farbton. Ihr Reiz besteht darin, dass sie handgezeichnete Grafik, Fotografik, Materialspuren der Beschichtung und Belichtung zu einem einheitlichen Ganzen verbindet.

Nachdem die Mädchen den Prozess und seine Möglichkeiten verstanden hatten, fertigten sie mehrere Varianten ihres Motivs.

Aufholpaket Kulturelle Bildung 2022

Auch in 2022 gibt es ein weiteres „Aufholpaket“ über den Kinder- und Jugendplan für Projekte der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit. Diese Gelder können spartenspezifisch über bestimmte Bundesverbände beantragt werden, die BKJ bündelt das Verfahren.
Infos finden Sie hier:

Aufholpaket Kulturelle Bildung | Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)

Das Antragsformular gibt es hier:

Antrag für 2022: Aufholpaket Kulturelle Bildung (bkj.nu)

Herzlichen Glückwunsch an den Umweltzirkus NAUMZI

Der mit 4.000 Euro dotierte erste Preis des Bundeswettbewerbs „Rauskommen!“ geht 2021 nach Leipzig.

Prämiert wurde der Umweltzirkus „Naumzi“ aus dem Leipziger Neuseenland (Sachsen) für das Projekt „NAUMZI’s PartiZirkussion“.
In Großpösna bei Leipzig entsteht aus dem ehemaligen Kohle-Tagebau eine
Seenlandschaft. Dieses Areal auch für Kinder und Jugendliche zu erobern ist
erklärtes Ziel der Vereine UferLeben und Zirkomania. 52 Kinder und
Jugendliche haben ihre Ideen und Bedürfnisse in Zirkusnummern ausgedrückt
und einem breiten Publikum inklusive politischer Entscheidungsträger
präsentiert. „NAUMZI’s PartiZirkussion“ überzeugt durch sein
hervorragendes Projektdesign, das Kinder und Jugendliche als Expert*innen
in eigener Sache in- und außerhalb der Manege ernst nimmt.

Der Wettbewerb „Rauskommen! Der Jugendkunstschuleffekt“ des
Bundesverbands der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen
Einrichtungen e.V. (bjke) wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren,
Frauen und Jugend gefördert.

Naturzirkus-Kids aus dem Leipziger Neuseenland erfolgreich beim Bundeswettbewerb RAUSKOMMMEN 2021 – UferLeben Störmthaler See e.V.

Parallele Welten: 2. Etappe – Naunhof

Das Ausstellungsprojekt der LJKE Sachsen macht sich in wenigen Tagen auf den Weg zu seiner 2. Station. Ab dem 5.11.21 ist die Ausstellung im Atelier im Vereinshaus der Stadt Naunhof zu sehen. Ein besonderes Highlight ist der Workshop am 13.11.21: Gedicht trifft Grafik trifft Gedicht – ein Christian-Morgenstern-Projekt.